Berghochzeit auf einem Schweizer Pass, Jochpass

Braut und Bräutigam in den Schweizer Bergen beim Trübsee

Diese wunderschöne Berghochzeit von Sabrina und Severin auf einem Schweizer Pass, dem Jochpass, durfte ich dank «Liebesding» fotografieren. (Absolut empfehlendswerte Hochzeitsplanerinnen) Natürlich war ich sofort sehr begeistert als ich von den Plänen des Hochzeitspaares erfuhr. Es sollte eine Wochenend Hochzeit mit Übernachtung auf rund 2200 Meter, auf dem Jochpass, sein. Umgeben von majestätischen Bergen während meiner Lieblingsjahreszeit: dem Herbst und meinem Lieblingsmonat: Oktober. Schon die Anreise selber war ein Abenteuer. Ich fuhr nach Engelberg und nahm von dort die erste Gondel, welche mich zum Trübsee brachte. Dort angekommen musste ich eine kleinen Spaziergang zum Sessellift machen. Gar nicht mal so einfach im Regen und viel Gepäck. (: Aber störrte mich nicht gross, denn ich war komplett überwältigt von der Schönheit dieses Ortes. Ein absolut traumhafter Bergsee erwartete mich und ich konnte es kaum abwarten hier das Paar Hochzeitsfotoshooting mit Sabrina und Severin zu machen. Zuerst jedoch nahm ich den Sessellift, welcher mich auf den Jochpass und zu ihrer Hochzeitlocation, dem Berghaus, brachte. Bei meiner Ankunft war noch alles in tiefen Nebel getaucht so, dass ich fast am Berghaus vorbei spaziert bin haha.. Nun durfte ich mein Zimmer für die Nacht beziehen und anschliessend das gemütliche Getting Ready von Sabrina und Severin festhalten. Sabrina hatte noch ihre drei besten Freundinnen um sich und bei Severin war sein Trauzeuge dabei. Es war bei beiden eine lockere und fröhliche Atmosphäre, was es mir leicht machte, diese schönen Momente festzuhalten. Ich war absolut fasziniert von dem schönen Hochzeitskleid und der coolen Hochzeitsfrisur von Sabrina! Ausserdem habe ich ihre Socken und Hochzeitsschuhe (Dr. Martens) sehr gefeiert. (;

Nun ging es zum Trübsee um die Hochzeitsfotos dort zu machen. Glücklicherweise stoppte genau in dieser Zeitspanne der Regen und auch der Nebel lichtete sich. Ich war happy. Die beiden hatten einen wunderschönen First Look und danach erkundeten wir zusammen die Gegend und machten tolle Fotos. Dieses Setting spornte mein Kreativ-Hirn definitiv sehr an, ich habe es geliebt! Da die Temperaturen fast bei Null Grad waren, hat sich Sabrina ihr wunderschönes weisses Cape zwischendurch angezogen. Ich fand, dass es einfach wunderbar in das ganze Setting und zu ihrem Stil passte. Ach die Natur war einfach nur WOW!

Als es dann doch langsam zu kalt wurde für die beiden, sind wir mit dem Sessellift wieder hoch auf den Jochpass gegangen, um von den Hochzeitsgästen in Empfang genommen zu werden. Nun fand eine wunderschöne Trauung in einem Raum vom Berghaus statt. Alles wurde von Liebesding wunderschön dekoriert und es fand eine schöne Trauung statt. Es wurden viele Tränen vergossen und Sabrina und Severin schenkten sich gegenseitig eine Kette anstatt eines Ring. Was für eine schöne Idee! Anschliessend fand ein Apero statt und es wurde gratuliert und die Zeit unter Freunden und Familie genossen. Das Abendessen war das nächste kulinarische Highlight. Leckeres traditionelles Schweizer Essen sollte es sein, yummy! Auch an diesem Hochzeit durften ein paar lustige Beiträge nicht fehlen. Alle genossen diesen Abend und es war einfach toll diese Momente festzuhalten. Als abschliessendes Highlight des Abends fand der Hochzeitstanz statt. Und ja, die beiden hatten wirklich was drauf, wow! Danach wurden noch einige Stunden getanzt und das Hochzeitspaar wurde gefeiert. Ich liebe es diese Momente mit meinem Blitz festzuhalten. Ich bin grundsätzlich nicht ein grosser Blitzfan. Aber wenn ich ihn auf der Tanzfläche benutzen kann, dann liebe ich es! Alle die Farben und Formen und die tanzenden Menschen festzuhalten macht mit immer unglaublich spass. Danach ging ich müde aber glücklich ins Bett und machte mich am nächsten Morgen auf die Heimreise. Wow danke Sabrina und Severin durfte ich eure wunderschöne Hochzeit festhalten, einfach einzigartig!!

FAQ

Ist es mehr Aufwand eine Berghochzeit zu organisieren?

Jein. Es gibt sicher Sachen, welche sich als komplizierter herausstellen können. Ich würde euch ermutigen, dass ihr euch einen Weddingplaner sucht, welcher euch helfen kann bei der Planung. Es muss aber nicht umbedingt mehr Aufwand bedeuten. Es kann auch super entspannt sein, einfach eine Hochzeitslocation zu haben, anstatt mehrere.

Macht es denn überhaupt Sinn im Oktober zu heiraten bezüglich des Wetter?

Der Oktober kann ein wunderschöner Monat sein aber ist auch sehr tückisch mit dem Wetter, das stimmt. Ich glaube, wenn man entspannt ist und auch Schlechtwetterlösungen bereit hat, dann macht es durchaus Sinn im Oktober zu heiraten. Man kann zum Beispiel ein After Wedding Shooting machen, oder die Trauung findet drinnen anstatt draussen statt. Und die Natur.. die ist einfach unglaublich schön im Oktober. (: Falls man Kälte empfindlich ist, empfehle ich immer Thermokleider unter den Hochzeitskleidern zu tragen. Ausserdem ist es auch eine tolle Lösung ein Mantel oder ein Cape dabei zu haben, um sich zwischendurch aufzuwärmen. Und Tee habe ich sowieso immer dabei, wenn es kalt ist. (:

Wie gut ist das Berghaus auf dem Jochpass geeignet als Hochzeitslocation?

Es war eine tolle Hochzeitslocation meiner Meinung nach. Sehr zuvorkommende Angestellte, schöne Räume und tolle Hotelzimmer für die Gäste. Ausserdem gibt es einen Partyraum ohne Zeitlimite. Und das Essen war unglaublich lecker. (:

Folgende Dienstleister waren an diesem Hochzeit beteiligt und kann ich euch sehr gerne weiterempfehlen:

Hochzeitslocation Berghuis Jochpass

Traurednerin

Hochzeitplanerinnen

Hair & Make-up

Musikerin Trauung

Blumen

DJ

_______________

MÖCHTEST DU AUCH EIN FOTOSHOOTING MIT MIR? GERNE DARFST DU DICH HIER BEI MIR MELDEN: Kontaktformular. <3